Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Gesellschaft für Ressourcentraining

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die Angebote und Leistungen des Anbieters für den Online-Shop unter www.ressourcentraining.com erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und zwar ausdrücklich immer in der zum Zeitpunkt der jeweiligen Bestellung gültigen Fassung.

(2) Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten grundsätzlich und ausschließlich nach Buchstabe und Sinn dieser Bestimmungen. Von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende AGB des Bestellers haben generell keine Gültigkeit, es sei denn wir stimmen diesen ausdrücklich und nur für den einen betreffenden Vorgang schriftlich zu.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Unsere Veröffentlichungen im Internet stellen ein unverbindliches Angebot an die Kunden dar, Waren zu bestellen. Durch das Absenden der Bestellung, sei es auf unserer Website, sei es per e-Mail oder anderweitig, gibt der Kunde lediglich ein verbindliches Angebot auf Vertragsschluss ab. Durch diesen Vorgang alleine kommt also noch kein verbindlicher Vertragsabschluss zustande.

(2) Wir können dieses Angebot innerhalb von 10 Werktagen durch Zusendung einer Annahmebestätigung per eMail oder durch Lieferung der Ware annehmen. Nach Ablauf der Frist ohne eine Reaktion unsererseits gilt das Angebot als abgelehnt. Bestellt der Kunde per Internet, so bemüht sich der Anbieter jedoch den Zugang der Bestellungen unverzüglich auf elektronischem Wege zu bestätigen.

§ 2a Sonderfall: persönliche/individuelle CD

(1) Der Kunde bekundet sein Interesse an der Erstellung einer persönlichen CD durch Zusendung einer e-Mail an den Anbieter. Sodann muss er sich Fragebogen und Bestellformular aus dem Internet laden, beides ausfüllen und ausdrucken und per Post zurücksenden. Der Vertrag über die Erstellung der persönlichen CD kommt mit Eingang der ausgefüllten und unterschriebenen Formulare beim Anbieter zustande. Da es sich um ein individuell erstelltes Produkt handelt, besteht gem. § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB für den Kunden kein Widerrufsrecht! Durch die Zusendung der Bestellung per Post handelt sich damit auch ausdrücklich nicht um ein Internet-Geschäft.

(2) Der Preis für die CD ist bis spätestens zwei Wochen nach Absendung der ausgefüllten Formulare zur Zahlung fällig. Erst nach Eingang des Betrages beim Anbieter wird die CD erstellt und abgesandt. Individuelle Produktionen werden ausschließlich als CD hergestellt und versandt. Die der Bestellung zugrunde liegende Frist beginnt frühestens mit dem Datum, an dem der Anbieter vom Zahlungseingang Kenntnis erhalten hat. Insbesondere haftet der Anbieter nicht für solche Verzögerungen, welche Banken oder deren Online-Dienstleister oder die Online-Dienstleister des Anbieters zu verantworten haben und alle anderen Verzögerungen in diesem Sinne.

(3) Gewährleistung: Der Anbieter haftet für Mängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff BGB. Voraussetzung ist, dass die Angaben im Fragebogen vollständig und wahrheitsgetreu gemacht worden sind und die Nutzungshinweise genau beachtet wurden. Dem Anbieter steht es frei, der Pflicht zur Gewährleistung entweder durch Nachbesserung oder durch Rückzahlung des Kaufbetrages nachzukommen.  Die Gewährleistung ist ausdrücklich ausgeschlossen, sofern die CD an Dritte weiter gegeben wird, für die sie nicht erstellt ist.

§ 3 Zahlung, Verzug

(1) Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung auf unserer Website aufgeführten Preise. Alle Preise gelten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie zuzüglich der jeweils aufgeführten Versandkosten.

(2) Die Zahlung des Kaufpreises ist im Falle des CD-Versands möglich per Rechnung, per Nachnahme, per Kreditkarte, sowie über den Dienst von Paypal. Bei herunterladbaren Medien ist die Zahlung möglich per Kreditkarte oder Paypal.

(3) Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu fordern.

§ 4 Aufrechnung/ Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur dann zu, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

(2) Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung bzw. Frist einer Rückabwicklung des Kaufpreises vor.

§ 5 Lieferung/ Übermittlung der Dateien

(1) Die Lieferung bestellter nicht individueller CDs erfolgt innerhalb von 4 Werktagen nach Zahlungseingang. Auf eventuell abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin. Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Kunden voraus, insbesondere die korrekte Angabe der Lieferadresse im Rahmen der Bestellung.

(2) Bei herunterladbaren Medien erhält der Kunde nach Zahlung über Paypal oder Kreditkarte einen Downloadlink an die von ihm mitgeteilte e-Mail-Adresse zugesendet. Bei herunterladbaren Medien, die per Vorkasse bezahlt werden, erhält der Kunde nach Zahlung per e-Mail Zugangsdaten zu einem Downloadbereich übermittelt. Dort stehen die Dateien zum Download zur Verfügung.

(3) Falls der Anbieter ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant des Anbieters seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass die bestellte Ware nicht zur Verfügung steht. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Vertragspartners werden unverzüglich erstattet. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.

§ 6 Nutzungsrechte/ Vermietung oder Verleih

(1) Die Inhalte der CDs und Audio-Dateien sind urheberrechtlich geschützt. Alle Texte und Melodien sind anwaltlich hinterlegt. Dem Kunden wird ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für Zwecke der privaten Nutzung eingeräumt.

(2) Eine gewerbliche Vermietung, der Verleih oder gewerblicher Weiterverkauf und die öffentliche Aufführung, z.B. durch Kliniken, außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung des Anbieters.

§ 7 Annahmeverzug

Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns hierdurch entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzen zu lassen.

§ 8 Haftungsbegrenzung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz wegen vertraglicher Pflichtverletzungen sowie aus Delikt sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften der Anbieter und seine Erfüllungsgehilfen nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Zur besonderen Beachtung:

(3) Die Produkte verwenden Hypnose. Zur Verhinderung eventuell bestehender Risiken oder Nebenwirkungen wird der Kunde gebeten, sich vor Anwendung an den ihn behandelnden Arzt zu wenden. Bei Bestehen psychischer Erkrankungen, schwerer körperlicher Erkrankungen oder der Einnahme starker Medikamente ist unbedingt vor Anwendung der CD der behandelnde Arzt zu befragen!.

Die hier angebotenen Aufnahmen dürfen auf keinen Fall während des Autofahrens angehört werden!

§ 9 Datenschutz

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften (Bundesdatenschutzgesetz und Teledienstedatenschutzgesetz). Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter dessen Bestands- und Nutzungsdaten nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung erforderlich ist. D. h. eine Weitergabe Ihrer Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung erfolgt nicht bzw. nur im Rahmen der notwendigen Abwicklung des Vertrages, etwa an die mit der Lieferung der Ware betrauten Unternehmen.

§ 10 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

(1) Anwendbar ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, soweit diese Rechtswahl nicht dazu führt, dass ein Verbraucher hierdurch zwingenden Verbraucher schützenden Normen entzogen wird.

(2) Sind die Vertragsparteien Kaufleute, ist das Gericht an unserem Sitz in 78224 Singen zuständig, sofern nicht für die Streitigkeit ein ausschließlicher Gerichtsstand begründet ist. Dies gilt auch, wenn der Kunde keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union hat.

§ 11 Schlussbestimmung

Soweit eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig oder undurchsetzbar ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt.


Singen, 01.07.2010